Entlastungsstraße Nord (1)

Entlastungsstraße Nord

Trassenuntersuchung, Bauwerksgestaltung, Ahrensburg

Auftraggeber Stadt Ahrensburg
Planung ab 2010

Eines der Ziele des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes für die Stadt Ahrensburg ist die verkehrliche Entlastung der Innenstadt, insbesondere der Verknüpfung Schloss – Marstall durch eine Verbindung zwischen Gewerbegebiet Nord und B 75 westlich der Bahn.

Aufgabe war zunächst eine Untersuchung und Bewertung von 13 Trassenvarianten unter Aspekten von Raumordnung, Stadtplanung und Stadtgestalt zur Durchführung der Trassenwahl.

Im zweiten Schritt wird der Gesamtraum zwischen Trasse und heutigem Ortsrand städtebaulich formuliert. Schließlich wird die Bauwerksgestaltung bis hin zur Umsetzung der Brückenanlage entwickelt.

Entlastungsstraße Nord (2-1)
Perspektivskizze in Richtung Norden mit Querung der Bahntrasse und Familienwiese

 

Entlastungsstraße Nord (3)
Perspektivskizze in Richtung Osten mit Querung der Bahntrasse und Familienwiese

 

Entlastungsstraße Nord (6)
Trassensuchraum Vorzugsvarianten

 

Entlastungsstraße Nord (4)