Funktionsplan_A1_1-1000

Königskinderweg

Bebauungsplan Schnelsen 79, Hamburg

Auftraggeber Stadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Planung 2012 - 2016
Größe 10,2 ha
Leistungsumfang Bebauungsplan

Am nördlichen Rand des Stadtteiles Schnelsen sollen vorhandene landwirtschaftliche Flächen für den Wohnungsbau erschlossen und dadurch der Bau von max. 60 Wohneinheiten in Form von Einzel-, Doppel- und Reihenhäusern als Reines Wohngebiet ermöglicht werden. Etwa die Hälfte davon wird verkehrlich von Süden über den Königskinderweg erschlossen werden, der andere Teil wird sich östlich zum Bönningstedter Weg orientieren. Verbunden werden sollen diese Bereiche durch einen Fuß- und Radweg. Zudem werden naturschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahmen und private Grünflächen ausgewiesen, ergänzt durch die neue Festsetzung des vorhandenen privaten Sport- und Freizeitzentrums als Sondergebiet. Dadurch werden die vorhandenen Nutzungen, wie Tennis- und Fitnesscenter, Sauna, Sporthotel und Gastronomie, planungsrechtlich gesichert.

 

2015-12-16_Schnelsen-79_Planzeichnung 1-1000
Bebauungsplan Schnelsen 79