Laeiszhalle Brahmsfoyer

Neugestaltung Gastronomie, Hamburg-Neustadt

Auftraggeber Elbphilharmonie und Laeiszhalle Service GmbH
Planung 2011 - 2012
Realisierung 2012
Gesamtkosten 130.000 €

Im denkmalgeschützten Brahmsfoyer nehmen die Besucher wäh­rend der Pausen oder nach den Vorstellungen Snacks und Getränke ein. Zu diesem Zweck sollte ein neuer Tresen mit allen technischen Elementen einer modernen Gastronomie entwickelt werden. Das Konzept sieht vor, das historische Ambi­ente vollständig unangetastet zu lassen und  die Wirkung des Saals dadurch zu steigern. Neue Einbauten und die Mö­blierung ordnen sich unter.  Anders als bisher sind sie allerdings nicht mehr Teil der barocken Kulisse, sondern bilden als zeitgemäße Einbauten einen Kontrast zu ihr. Der Tresen wird als kubische, ortho­gonale Form freistehend im Raum ohne Berührung mit den Wänden platziert. Seine Verkleidung und Oberflä­chen aus Eiche machen ihn optisch zum Bestandteil des Parketts.

Fotos: Jürgen Schmidt, Köln