Partner

Axel Winckler

* 1965 Worpswede bei Bremen

1988 bis 1993

Architekturstudium TU Hannover und London Southbank 1992

seit 1993

Büro Prof Stabenow

seit 1998

Partner WRS Architekten & Stadtplaner

seit 2010

Geschäftsführender Gesellschafter WRS Architekten & Stadtplaner GmbH

Architekt und Stadtplaner BDA

Tätigkeitsbereiche

Entwurf- und Werkplanung, Städtebau

Als Architekt, Stadtplaner und Kommunikationsberater, erarbeitet Axel Winckler mit seinem Team im intensiven Dialog mit Bauherren, Nutzern und Fachleuten die Grundlagen, die Konstruk-tion und Gestalt „seiner“ Gebäude – stets mit dem Blick auf den städte­baulichen Kontext und die Wirkung dieser Architektur darin. Er fokussiert dabei seine Aufmerksamkeit auf die Bedürfnisse jener Menschen, die das Bauwerk täglich nutzen werden.

Stefan Röhr-Kramer

* 1966 Osterode am Harz

1985 bis 1987

Maurerlehre, Altenau im Oberharz

1989 bis 1993

Architekturstudium HAW Hamburg

seit 1993

Büro Prof. Stabenow

seit 1998

Partner WRS Architekten & Stadtplaner

seit 2010

Geschäftsführender Gesellschafter WRS Architekten & Stadtplaner GmbH

Architekt und Stadtplaner BDA

Tätigkeitsbereiche

Städtebau, Stadtplanung und Verkehrsbauten

Stefan Röhr-Kramer beschäftigt sich als Stadtplaner und Architekt in seinem Team mit der grundlegenden, oft strategischen Phase von der städtebaulichen Idee bis hin zum verbindlichen Bauleitplan – stets mit dem Blick auf mögliche Hochbauten als Bausteine dieses Städtebaus und deren Architektur. Die vermittelnde Kommunikation zwischen nicht immer gleichgerich­teten Interessen ist hierbei ein zentraler Bestandteil der Arbeit.

Daniel Schöning

* 1969 Jugenheim an der Bergstraße

1991 bis 1996

Designstudium HFG Offenbach

1996 bis 2003

Architekturstudium TU Darmstadt

2003 bis 2010

Büro Schöning Spalt Architekten

seit 2010

Geschäftsführender Gesellschafter WRS Architekten & Stadtplaner GmbH

Architekt und Designer

Tätigkeitsbereiche

Entwurf und Bauleitung, Interieur

Als Architekt und Designer, befasst sich Daniel Schöning neben der Gebäude­planung auch mit dem Interieur. Ehrliche Materialien und eine gute Detaillierung, entwickelt im Dialog mit Fachleuten, Handwerkern und Industrie, sind ihm wichtig. Sein Hauptaugenmerk richtet sich dabei auf das klare, unverwechselbare und innovative Konzept eines Gebäudes von seiner Kubatur bis hin zur Gestaltung seiner Inneneinrichtung.

Daniel Schöning on Instagram